Fitness und Gesundheitssport - Programm 1. Halbjahr 2018

8. Januar – 5. Februar
Rundum fit - ein Programm, das nichts auslässt:
Kraft, Kondition, Dehnung, Entspannung

12. Februar – 12. März
Das Powerhouse - Starke Mitte, sexy Po
effektive Übungen mit Fatburner- Effekt

9. April – 7. Mai
Cardio- Gym - das Non- Stop Programm trainiert die lokale
Muskelausdauer

14. Mai – 25. Juni
Eine runde Sache - Fitnesstraining mit großen und kleinen Bällen

Neue Angebote ab Januar 2018

Für alle, die ein gesundes Trainingsprogramm möchten:

Rückentraining
Start: 11. Januar 2018, 19:00 Uhr, 10 Einheiten,
Kursgebühr: 20,- € für VfB Mitglieder, 30,- € für Gäste
Ort: Gymnastikraum Unter dem Thie 6, Eimbeckhausen

Für alle, die sich gerne zu heißen Rhythmen bewegen:

Salsa Tanzen
Start: 11. Januar 2018, 20:30 – 21:15 Uhr
Kursgebühr: 30,- € für Vereinsmitglieder, 45,- € für Gäste
Ort: Schmarrie, Mehrzweckhalle

Für alle, die Ruhe und Konzentration bevorzugen:

Traditionelles Bogenschießen
Start: 13. Januar, 15:00 – 18:00 Uhr
Kursgebühr: 39,- € für Vereinsmitglieder, 49,- € für Gäste
Ort: Sporthalle Eimbeckhausen

Traditionelles Bogenschießen - Neuer Kurs am Samstag, den 13. Januar 2018

Ob allein, mit Freunden oder mit der Familie. Mit Körperspannung zur Entspannung fördert Bogenschießen die Konzentration und baut Stress ab.

Anke Möller, zertifizierte Trainerin
im intuitiven Bogenschießen, vermittelt in 2 Kurseinheiten zu je 3 Stunden die Grundlagen und Trainingsmethoden. Am Kursende erhält jeder Teilnehmer eine Kursbescheinigung.

Kursgebühr:
€ 39,00 für Mitglieder des VfB Eimbeckhausen
€ 49,00 für Nichtmitglieder

Kursort:
Sporthalle Eimbeckhausen und Freigelände mit 3D-Parcours bei annehmbaren Witterungsbedingungen.

Ausrüstung:
Die Bogenausrüstung inkl. Handschutz wird für die Dauer des Kurses gestellt. Bitte der Witterung angepasste Kleidung und feste Schuhe mitbringen.

Anmeldung & Info:
Anke Möller, Eimbeckhausen (Tel. 01575 741096 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

Anmeldeschluss ist der 30. Dezember 2017. Die Teilnehmerzahl für diesen Kurs beträgt mindestens 5, maximal 10 Teilnehmer. Das Mindestalter beträgt 14 Jahre!

Unsere Trainerin

Neue Trainerin für die Bogensparte: Anke Möller

Anke Möller ist seit Mitte Oktober unsere neue Trainerin der VfB Bogensparte.

Im September hat sie ihren ersten Ausbilderkurs mit abschließender Prüfung und Zertifikat bei Jürgen Brehm und Michael Zahnen in Wermelskirchen erfolgreich abgeschlossen.

„Mit den Beiden hat auch der oft trockene Theorieteil Spaß gemacht. Gemeinsam sind wir durch die Historie des Bogenschießens von der Steinzeit bis heute gereist und haben uns die Entwicklung anhand der verschiedenen Bögen angesehen.“

Die größte Aufmerksamkeit galt jedoch dem praktischen Teil. Basis und zugleich größte Herausforderung beim traditionellen Bogenschießen ist die Hand-Augen-Koordination ohne Einsatz der sonst üblichen Hilfsmittel.

„Durch ständiges Üben wird unsere Schusstechnik im Unterbewusstsein abgespeichert und von dort gesteuert. Die bewusste Aufmerksamkeit richtet sich allein auf das Ziel. Dadurch nehmen natürlich auch eine Vielzahl von Faktoren Einfluss auf das Schussergebnis. Der Bogen, der Pfeil, die Haltung des Schützen, der Ankerpunkt, Lage Sehne zum Auge, Griff des Bogens … und auch die psychische Verfassung des Schützen. Wichtig ist im Hier und Jetzt zu sein und alle negativen Gedanken und Gefühle auszublenden.“

Nach der Einführung wurden die zukünftigen Ausbilder in der Technik des Bogenschießens geschult und natürlich auch wie man Technik- und Haltungsfehler bei anderen erkennt und korrigiert.

„Die Bewegungen sollten möglichst fließend sein und auch die Atmung ist hierbei wichtig. Atmung ist mehr als nur bloßer Austausch von Sauerstoff und CO². Gefühle stehen damit in Verbindung. Gezielt eingesetzte Atemübungen wirken revitalisierend, wohltuend und erfrischend. Regelmäßiges Training hilft uns Nervosität und Stress abzubauen.“

"Mit dem Ende seines Bogens
dringt der Schütze in den Himmel ein,
mit dem anderen in die Erde.

Aufgespannt zwischen beiden,
lässt die Schnur den Pfeil wegschnellen.
In das Herz der Zielscheibe,
der sichtbaren und der unsichtbaren."

-aus Japan-


Herzlichen Dank, Anke und wir freuen uns auf Deine nächsten Trainingsstunden!