Unsere Trainerin

Neue Trainerin für die Bogensparte: Anke Möller

Anke Möller ist seit Mitte Oktober unsere neue Trainerin der VfB Bogensparte.

Im September hat sie ihren ersten Ausbilderkurs mit abschließender Prüfung und Zertifikat bei Jürgen Brehm und Michael Zahnen in Wermelskirchen erfolgreich abgeschlossen.

„Mit den Beiden hat auch der oft trockene Theorieteil Spaß gemacht. Gemeinsam sind wir durch die Historie des Bogenschießens von der Steinzeit bis heute gereist und haben uns die Entwicklung anhand der verschiedenen Bögen angesehen.“

Die größte Aufmerksamkeit galt jedoch dem praktischen Teil. Basis und zugleich größte Herausforderung beim traditionellen Bogenschießen ist die Hand-Augen-Koordination ohne Einsatz der sonst üblichen Hilfsmittel.

„Durch ständiges Üben wird unsere Schusstechnik im Unterbewusstsein abgespeichert und von dort gesteuert. Die bewusste Aufmerksamkeit richtet sich allein auf das Ziel. Dadurch nehmen natürlich auch eine Vielzahl von Faktoren Einfluss auf das Schussergebnis. Der Bogen, der Pfeil, die Haltung des Schützen, der Ankerpunkt, Lage Sehne zum Auge, Griff des Bogens … und auch die psychische Verfassung des Schützen. Wichtig ist im Hier und Jetzt zu sein und alle negativen Gedanken und Gefühle auszublenden.“

Nach der Einführung wurden die zukünftigen Ausbilder in der Technik des Bogenschießens geschult und natürlich auch wie man Technik- und Haltungsfehler bei anderen erkennt und korrigiert.

„Die Bewegungen sollten möglichst fließend sein und auch die Atmung ist hierbei wichtig. Atmung ist mehr als nur bloßer Austausch von Sauerstoff und CO². Gefühle stehen damit in Verbindung. Gezielt eingesetzte Atemübungen wirken revitalisierend, wohltuend und erfrischend. Regelmäßiges Training hilft uns Nervosität und Stress abzubauen.“

"Mit dem Ende seines Bogens
dringt der Schütze in den Himmel ein,
mit dem anderen in die Erde.

Aufgespannt zwischen beiden,
lässt die Schnur den Pfeil wegschnellen.
In das Herz der Zielscheibe,
der sichtbaren und der unsichtbaren."

-aus Japan-


Herzlichen Dank, Anke und wir freuen uns auf Deine nächsten Trainingsstunden!

Abschied

Am Dienstag, den 26. September trainierte die Männergruppe "Fitness und Gesundheit", auch bekannt als "Männerturnen" oder "Bauch - Beine -Po"
das letzte Mal unter Anleitung von Sabine Dubielzig.

Nach mehr als 14 Jahren übergibt Sabine das Männerturnen an Ulrich Titze und widmet sich neuen Aufgaben im Verein.

Im Rahmen einer kleinen Feierstunde bedankte sich die Gruppe bei Sabine für ihr langjähriges Engagement.

Thomas Stummeyer bedankt sich im Namen der Gruppe

Die Gruppe überreicht als Erinnerung eine von allen Teilnehmern unterschrieben Gymnastikmatte.
Der neue Trainer Ulli Titze steht in der hinteren Reihe ganz links (mit dem orange T-Shirt)

Neuer Kurs: Meridian Dehnübungen

Meridian Dehnübungen

verbessern die Beweglichkeit, lösen Spannungen,
bringen Atmung und Bewegung in Einklang
und fördern den Energiefluss

Vom 19. Oktober bis zum 30. November, 7 Abende
Beginn 19:00 Uhr in der Sporthalle Eimbeckhausen.
Kursgebühr: Vereinsmitglieder 20,- €, Gäste 30,- €

Information und Anmeldung bei Sabine Dubielzig, Tel. 81956

Willi und das Grün der Affen

Am 17. September 1027 um 11:00 Uhr zeigt das Figurentheater "Die Roten Finger" das Stück "Willi und das Grün der Affen".

Veranstaltungsort ist die Grundschule Eimbackhausen - bei guten Wetter vor der Schule, bei schlechtem in der Aula.

Der Eintrittspreis beträgt € 4,-