Verein

Willkommen beim VfB Eimbeckhausen von 1894 e.V.

Am 29. Januar 1894 gründete Otto Gehmlich mit einem Dutzend gleichgesinnter Turnfreunde den Männerturnverein Eimbeckhausen. Zur Jahrhundertwende zählte der Verein bereits 45 Mitglieder, die 15 Pfg. Monatsbeitrag zu entrichten hatten.

Seit 1907 waren einige Mitglieder bestrebt, andere Sportarten innerhalb des Vereins auszuüben. Sie wurden jedoch von der Mehrheit der Turner überstimmt. So kam es, dass sich am 22. November 1911 einige Fußball- und Leichtathletikbegeisterte zusammenfanden und unter der Führung von Karl Eddigehausen den FC Teutonia aus der Taufe hoben.

Nach den schweren Jahren des 1. Weltkrieges, in denen ein geregelter Spielbetrieb nicht möglich war, trafen sich um die Jahreswende 1918/19 die Fußballfreunde im Vereinslokal“ Stoffer Meyer“ (jetzt „Junkerhof“) wieder. Der FC Teutonia wurde in den Verein für Bewegungsspiele umbenannt.

Im Herbst 1940 schlossen sich MTV und VfB zur Turn- und Sportgemeinschaft zusammen.

Nach 1945 wurden alle Turn- und Sportvereine nach dem Besatzungsstatut aufgelöst. Am 6. Oktober 1945 fanden sich wiederum 27 Sportinteressierte im Vereinslokal „Stoffer Meyer“ ein und gründeten den Verein für Bewegungsspiele neu. Die Mitgliederzahl stieg schnell auf 400 Männer, Frauen und Kinder an.

Der VfB drängte im Jahr 1948 auf die Wiederherstellung des alten Sportplatzes, der in Kriegsjahren in Kleingärten aufgeteilt war. Der Platz wurde nicht nur wieder hergerichtet, sondern es wurde auch eine Aschenbahn gebaut; die erste wettkampfmäßige Anlage im Kreis Springe.

Im Jahr 1963 wurde die Sporthalle gebaut, was zu einem weiteren Anstieg der Mitgliederzahlen führte.

Um die zurückgehenden Mitgliederzahlen, bedingt durch die geburtenschwachen Jahrgänge, zu kompensieren, wurde die Jugendspielgemeinschaft (JSG) zwischen dem SV Germania-Rohrsen und des VfB Eimbeckhausen gegründet. Am 27. Juni 1979 fand die Gründungsversammlung wiederum im Lokal „Stoffer Meyer“ statt.

Im Jahr 1980/81 wurde das Sanitärgebäude im Koppelweg in Zusammenarbeit mit dem TC Eimbeckhausen e.V. erbaut. In Eigenleistung erfolgten die Planung, die Bauaufsicht, die Fliesenarbeiten, Malerarbeiten, das Vertäfeln der Decken und die Inneneinrichtung mit insgesamt 2.200 Stunden.

Im Jahr 2010/2011 erfolgte die Sanierung der Sporthalle.

Der Verein weist zurzeit folgende Abteilungen und sonstige Angebote auf:

  • Turnen (Eltern-Kind-Turnen, Kinderturnen, Gymnastik, Fitnesstraining Damen u. Herren, Prellball Damen und Herren, girls-dance, Dancing Donalds, orientalischer Tanz, Koronar-Sport, Natursport)
  • Fußball (Jugend-und Herrenfußball)
  • Tanzen (Standard-Tänze)
  • Tischtennis (Jugend u. Erwachsene)
  • Judo/Allkampfjitsu (Jugend u. Erwachsene)
  • Reha-Sport Wirbelsäule
  • Diverse Kursangebote (Yoga, Natursport)

Hieraus wird ersichtlich, dass wir ein Breitensportverein mit vielfältigen Möglichkeiten sind.

Auf den folgenden Seiten können Sie sich einen Einblick in unser Programm nehmen. Wir legen Wert auf ein Angebot für Jung und Alt, für Freizeit-, Spaß-und Spielangebote wie auch für Leistungs-und Wettkampfsport. Auch aktuelle Fitnesstrends, gesundheitsorientierte Kurse und Freizeitangebote nehmen in unserer Angebotspalette immer mehr Raum ein.

Wir haben zurzeit knapp 800 Mitglieder und sind der zweitgrößte Sportverein im Stadtgebiet Bad Münder.

Gerne beteiligen wir uns auch über unseren eigentlichen Vereinszweck hinaus am örtlichen Gemeinwesen und sorgen ein wenig für sportliche und gesellschaftliche Integration. Das wird auch von vielen Einwohnern, Unternehmen und Gruppen erkannt, die uns durch Ihre ehrenamtliche Tätigkeit und Sponsoring unterstützen und das alles erst ermöglichen.

Viel Spaß beim Blättern und vielleicht sehen wir uns bald bei einem unserer Angebote.

Falls Sie Anregungen/Kritik haben, dann schicken Sie uns einfach eine Mail.

-Der Vorstand-